Drucken

W. D. O'Connell

Daithi O’Connell war ein Weltenbummler wie er im Buche steht und seine Reisen haben ihn schlussendlich zum Whiskey geführt hat. Seine Vision ist es limitierte, unabhängige Abfüllungen auf den Markt zu bringen und zu zeigen, dass die „Irische Whiskey Welt“ genau so abwechselungsreich ist, wie die Welt, die er bereisen durfte.

Daithi O’Connell war viele Jahre in der ganzen Welt unterwegs und kam immer wieder mit dem Thema Whiskey in Berührung. Während seiner Zeit in Hong Kong, als er dort eine Bar betrieb, lenkte sich sein Fokus dann vollends auf Whiskey. Und so begann der Plan einer Destillerie in seinem Kopf zu reifen. Ende 2015 sollte es dann soweit sein, ein Standort stand schon fest und alle Verträge lagen zur Unterschrift bereit. Doch Daithi entschied sich im letzten Moment dagegen und blieb vorerst Angestellter in seinem Job. 2019, nachdem er seine Pläne nochmals überdacht hatte, stürzte er sich dann doch in das Abenteuer Whiskey. W. D. O’Connell sollte ein unabhängiger Abfüller für Whiskeys aus Irland werden.

Das Unternehmen W. D. O’Connell war geboren. Nun ging es auf die Suche nach guten Whiskeys und interessanten Fässern. Denn für Daithi war es von Anfang an wichtig, dass der schon gereifte Whiskey in seine eigenen Fässer umgefüllt wird, um so nochmals eine bessere Reifung zu erhalten. Verwendet werrden neben neue französische Eichenholzfässer & Vin Doux Naturel, auch amerikanische Bourbon- und Virgin Oak Fässer. Ein anderes wichtiges Merkmal für W. D. O’Connell ist die Abfüllung in kleinen Chargen. Max. 10 Fässer werden gleichzeitig abgefüllt, so dass jede Charge seine Einzigartigkeit behält.